onion.moda does not host this content; we are simply a conduit connecting Internet users to content hosted inside the Tor network..
onion.moda does not provide any anonymity. You are strongly advised to download the Tor Browser Bundle and access this content over Tor.
[X Close]

Eddys Sammelsurium im Freenet

Eddys Sammelsurium im Freenet

Dieses Blog ist seit gestern auch im Freenet unter http://localhost:8888 erreichbar. USK@smoy4jlvcYP7Azp64eDTDR~78Dmrd0eQSBFSF2or6IM,u6PQSggxDafYgQ4kgkpVkHAxO6mf9NeI-B6Lz0mErQc,AQACAAE/eddys-blog/1/
Eddys Sammelsurium: Neue Onion Url

Eddys Sammelsurium: Neue Onion Url

Dieses Blog ist seit gestern wieder im Tor - Netzwerk unter http://jh4k4gg56cfp4ppx.onion/ http://apc26qih2nixxvvxncd73xvamjsg5s5hxcouuvr7rhmae2t2lpmut6qd.onion/ erreichbar.

Ipfs Installation auf Ubuntu NAS

Unter dem Begriff Web 3 verstehe ich nicht das Internet der Dinge (IOT) und den damit verbundenen Smarthome - Spielereien. Typische Server - Client Anwendungen, so wie man sie bisher kennt und nutzt, sind… unsicher angreifbar zensierbar Deshalb habe ich schon vor längerer Zeit damit begonnen dieses Blog, parallel zum typischen Server- Hosting, ins P2P Gelände auszusiedeln. Zeronet und Dat waren die beiden ersten DApps . Und last but not least ist heuer IPFS neu hinzugekommen.
Hallo Hugo

Hallo Hugo

Dieses Blöglein wurde mit HUGO , einem Static- Site- Generator erstellt. Damit erstellt man ratz- fatz im Handumdrehen statische HTML Web- Seiten, oder einen Blog. Es gibt mehrere solcher Generatoren… Jekyll Pelican Hexo Octopress Und und und…. Zuvor hatte ich mit Hexo diese Blöglein generieren lassen. Das coole an diesen Static-Site Generatoren ist, das man sich im Prinzip voll und ganz auf das Schreiben konzentrieren kann, so man sich zuvor für das richtige Template entschieden hat.
Der OnioMat

Der OnioMat

Der OnioMat Bar Geld anonym abheben. Mit dem neuen OnioMat der $passkassen und Reineisen - Banken :-)
Zurück ins Zwiebelbeet

Zurück ins Zwiebelbeet

Nach längerer Tor Abstinenz betreibe ich seit gestern wieder ein Tor Hidden- Service. Als hintergründige Info, sei dazu gesagt, das “tor” auf meinem Ubuntu- Server in vergangenheit für extrem hohe CPU- Last gesorgt hatte, bzw. ein fast Zombie arteiges Verhalten an den Tag legte. Vor einigen Tagen haben die Tor - Entwickler die Version 0.3.3.2-alpha zum Testen bereitgestellt, welche unter anderem auch für mehr Stabilität sorgen soll. Die CPU Last ist jetzt mit dieser Alpha Version auf meinem Ubuntu- Server nach 24 stündigem Betrieb, drastisch in den Keller gesunken und alles läuft zu meiner besten zufriedenheit.

qTox unter Ubuntu 16.04 LTS und Mint 18 Installieren

Dieser Artikel wurde am 08.07.2018 komplett überarbeitet ! Tox ist eine Peer-to-Peer-Messaging-Software mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, welche nicht abgeschaltet werden kann. Tox ist so konstruiert, eine möglichst sichere und dennoch einfach zu nutzende Kommunikationsinfrastruktur zu bieten. Tox bietet folgende Funktionen: Text-Nachrichten Audio- & Video-Chatting Dateiversand Gruppenchats Offline-Messaging Multi-Device-Support Quelle : Ubuntuusers.de Installation QTox ist eine GUI für Tox und befindet sich nicht in den offiziellen Ubuntu / Mint Paketquellen und es gibt definitiv auch keine funktionierenden Repositorys.

Johannas ponny

Tochter zum Papa: Ich wünsche mir zu Weihnachten ein Ponny Papa: Geht in Ordnung. Tochter: Wirklich, ich liebe dich über alles! Papa an Heiligabend: So Johanna, dein Friseurtermin steht.

Studenten Witz

Gast zum kellner : Ich möchte gerne das λ aus Ihrer Karte essen. Kellner erwiedert : Tut mir leid aber das φ steht im Stall und ist noch ρ

Sehr große Dateien und Ordner anonym und abhörsicher Teilen mit Onionshare

Möchte man Daten mit anderen Personen vertraulich Teilen, muß man auf proprietäre Dienste wie Google, Dropbox usw. verzichten. Nun könnte man zwar einen eigenen Server aufsetzen, doch erfordert dies, mal abgeshen vom technischen Hintergrundwissen, auch eine gweisse Pflege des selbigen. Wer den Konfigurations Aufwand als auch die finanziellen Mittel scheut, kann natürlich auch auf P2P Lösungen wie z.B. Resilio oder Synchting zurückgreifen. In einem früheren Artikel habe ich bereits schon Resilio vorgestellt.